Pressemeldung

Multitasking-Wunder Optico

Veröffentlicht: 01.12.2018

Die neue LTS Deckenleuchte macht den Raum ein Stück gesünder

LTS Optico Produktabbildung
Mit innovativer Tubustechnologie sorgt Optico für eine blendfreie Beleuchtung. Die schallabsorbierende Oberfläche trägt zu einer Verbesserung der Akustik bei.

Handys bimmeln, Türen knallen, Schredder knarzen ... schlechte Akustik in betriebsamen Großraumbüros kosten Nerven und Geld. Die Weltgesundheitsorganisation WHO schätzt die Quote akustisch mangelhaft ausgestatteter Büros auf 80 Prozent. Das gestiegene Bedürfnis des modernen Menschen nach mehr Gesundheit und Leistungsfähigkeit war Anlass für die Ingenieure von LTS, diesen Aspekt in den Fokus der Produktentwicklung zu stellen.

Die Antwort auf dringende Fragen nach einer innovativen Lösung ist die neue Deckenleuchte Optico. Ihre Oberfläche ist so konzipiert, dass sie den Schall im Raum absorbiert. Unabhängige Studien haben einen Schallabsorptionsgrad von bis zu 0,50 erwiesen. Laut Gutachten darf Optico daher offiziell als „absorbierend“ bezeichnet werden. Das Ergebnis ist ein störungsarmes akustisches Umfeld, das zu einer spürbaren Verbesserung des Arbeitsklimas und damit zu einem produktiven Workflow beiträgt.

Newsroom

weitere Meldungen

Maßgeschneidert linientreu
Pressemeldung
Maßgeschneidert linientreu

Mit Lichtkanal 060 hat die beliebte Produktfamilie Zuwachs bekommen. „Wir nennen ihn den Maßanzug unter den Artikeln“, so Produktmanager Alexander Maier, während er den großzügigen...

18.03.2019

LTS für innovatives Leuchtendesign ausgezeichnet.
Pressemeldung
LTS für innovatives Leuchtendesign ausgezeichnet.

Am 8. Februar fand im Rahmen der internationalen Konsumgütermesse „Ambiente“ die Preisverleihung des German Design Awards in Frankfurt/Main statt. Nach dem letztjährigen Erfolg...

20.02.2019

Multitasking-Wunder Optico
Pressemeldung
Multitasking-Wunder Optico

Handys bimmeln, Türen knallen, Schredder knarzen ... schlechte Akustik in betriebsamen Großraumbüros kosten Nerven und Geld. Die Weltgesundheitsorganisation WHO schätzt die Quote...

01.12.2018